Bankpferd / Kombination mit Bankpferd

Wetten mit Bankpferden kann man im Rahmen einer Kombiwette abschließen. Das Vorgehen ist ganz einfach: Unter allen Pferden, die laufen, wählt man ein oder zwei Pferde, für die eine Platzierung oder ein Sieg mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vorhergesagt werden kann.

Diese Pferde heißen Bankpferde, sie sind die (relativ) sichere Komponente der Kombiwette. Ein Beispiel: Sie entscheiden sich für eine Viererwette. Dabei sind Sie sich sicher, welches Pferd gewinnt - das ist Ihr Bankpferd, auf dem Wettschein tragen Sie dafür eine 1 (für Platz 1, Sieg) ein bzw. kreuzen die erste Spalte an. Sie wissen aber nicht, welche Pferde auf den folgenden drei Plätzen einlaufen. Hier entscheiden Sie sich demnach für mehrere Kandidaten und tragen bei ihnen auf dem Wettschein ein „K“ ein.

Wetten mit Bankpferden dienen dazu, den Einsatz zu verringern. Setzt man nicht auf Bankpferde, steigt schnell die Anzahl der Wettmöglichkeiten und damit auch die Einsatzhöhe.

 

Die besten Pferdewettenanbieter Bonus  
100 % bis 100 €
100 % bis 100 €
100 % bis 100 €
 
 
over18_pferde Pferdewetten.net unterstützt den verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspiel. Falls Du Beratung zum Thema Spielsuchtprävention suchst, empfehlen wir Dir den Service der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Darüber hinaus weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Glücksspiel für Personen unter 18 Jahren gesetzlich verboten ist.