Disqualifikation

Im Pferdesport kann es von Zeit zu Zeit zu Disqualifikationen kommen - sehr zum Ärger von Besitzer, Trainer und Jockey, aber auch von zahlreichen Wettfreunden, die damit schnell viel Geld verlieren können.

Ausgesprochen werden diese Disziplinarmaßnahmen von Rennrichtern aufgrund von nachweisbaren Regelverstößen. Dabei können sowohl Pferde als auch Jockeys disqualifiziert und damit aus der Wertung genommen werden. Die Ursachen für eine Disqualifikation sind vielfältig: So werden Behinderungen anderer Pferde ebenso geahndet wie Manipulationen am Gewicht.

Zwei besondere Formen der Disqualifikation finden sich bei Trabrennen. Lautet das Urteil „Disqualifikation rot“, ist das betreffende Pferd zu sehr in den Galopp gefallen - erlaubt ist jedoch nur eine Gangart, der Trab. Das Pferd wird in der Konsequenz aus der Wertung genommen. Bei „Disqualifikation blau“ straft der Rennrichter eine unreine Gangart ab. Auch in diesem Fall lautet die Konsequenz: Das Pferd fällt aus der Wertung.

 

Die besten Pferdewettenanbieter Bonus  
100 % bis 100 €
100 % bis 100 €
100 % bis 100 €
 
 
over18_pferde Pferdewetten.net unterstützt den verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspiel. Falls Du Beratung zum Thema Spielsuchtprävention suchst, empfehlen wir Dir den Service der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Darüber hinaus weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Glücksspiel für Personen unter 18 Jahren gesetzlich verboten ist.