Jockey

Viele Wettfreunde achten beim Platzieren ihrer Pferdewetten vor allem auf die Pferde und ihre letzten Leistungen. Dabei beeinflussen auch zahlreiche andere Faktoren den Ausgang eines Rennens - zum Beispiel der Jockey. Er kann ein langsames Pferd zwar nicht schneller machen, aber durchaus beeinflussen, ob ein Pferd siegt oder auf den letzten Metern überholt wird.

Die Aufgabe des Jockeys besteht darin, ein Rennen ausgehend von der Leistungsfähigkeit seines Pferdes taktisch klug zu reiten. Ist ein Pferd bei Galopprennen z.B. ein guter „Finisher“, legt es also in der Regel gute Schluss-Sprints hin, muss der Jockey entscheiden, ab welchem Punkt dieser Sprint einsetzen muss, damit das Pferd bis zur Ziellinie durchhält und sich nicht überanstrengt.

Andererseits müssen Pferde, die keine guten Schluss-Sprinter sind, über das Rennen so viel Vorsprung herauslaufen, dass sie im Ziel nicht mehr einzuholen sind. Für Wettfreunde ist es daher durchaus sinnvoll, auch nach dem Jockey zu entscheiden bzw. kurzfristige Jockey-Wechsel vor dem Rennen aufmerksam zur Kenntnis zu nehmen - sie könnten rennentscheidend sein.

 

Die besten Pferdewettenanbieter Bonus  
100 % bis 100 €
100 % bis 100 €
100 % bis 100 €
 
 
over18_pferde Pferdewetten.net unterstützt den verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspiel. Falls Du Beratung zum Thema Spielsuchtprävention suchst, empfehlen wir Dir den Service der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Darüber hinaus weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Glücksspiel für Personen unter 18 Jahren gesetzlich verboten ist.