Kombiwette

Der Begriff Kombiwette wird von Wettanbietern und Wettfreunden relativ häufig genutzt, leider aber mit unterschiedlicher Bedeutung. Sehr allgemein gefasst zählen zu den Kombiwetten zum Beispiel Klassiker wie die Zweier- und Dreierwette, bei denen auf zwei bzw. drei Pferde gleichzeitig gesetzt wird.

Bei Kombiwetten handelt es sich nach dieser Definition also ganz einfach um die Zusammenfassung von Einzelwetten. Da die Gewinnwahrscheinlichkeit sinkt je mehr Einzelwetten zusammengefasst werden, steigen damit die Quoten.

Unter Kombiwetten versteht man andererseits aber auch Wetten, bei denen man die Platzierung einzelner Pferde nicht ganz genau vorhersagen kann. Ein Beispiel: Sie entscheiden sich zunächst einmal für eine Wettart, z.B. eine Dreierwette.

Wenn Sie sicher sind, welches Pferd gewinnen wird, kreuzen Sie bei diesem Pferd auf dem Wettschein die Spalte 1 (Platz 1, Sieg) an. Sind Sie sich unsicher, ob ein Pferd z.B. auf Platz 2 oder 3 einläuft, kreuzen Sie dort die Spalte 2 und/oder 3 an. Ist auf dem Wettschein die Spalte K (für Kombiwette) zu finden, kreuzen Sie diese an.

 

Die besten Pferdewettenanbieter Bonus  
100 % bis 100 €
100 % bis 100 €
100 % bis 100 €
 
 
over18_pferde Pferdewetten.net unterstützt den verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspiel. Falls Du Beratung zum Thema Spielsuchtprävention suchst, empfehlen wir Dir den Service der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Darüber hinaus weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Glücksspiel für Personen unter 18 Jahren gesetzlich verboten ist.