Zweierwette

Ziel der Zweierwette ist es, zwei Starter richtig zu tippen, die die Plätze eins und zwei belegen. Es reicht allerdings nicht aus, die beiden Starter zu benennen - es ist außerdem erforderlich, die Reihenfolge beim Eintreffen im Ziel genau zu treffen.

Im Grunde ist die Zweierwette nichts anders als eine erweiterte Siegwette: Zusätzlich zum Rennsieger muss auch das Pferd benannt werden, das als Zweites durchs Ziel kommt. Die Wahrscheinlichkeit, einen solchen Treffer zu landen, gilt als vergleichsweise gering.

Dementsprechend hoch sind auch die damit verbundenen Quoten und Gewinne. Aufgrund des Risikos kommt es in der Praxis jedoch nur selten vor, dass Wettprofis Zweierwetten platzieren. Sinnvoll erscheint das Vorgehen nur, wenn zwei ausgesprochene Favoriten laufen, deren Leistungen gut eingeschätzt werden können.

Für die Buchmacher sind Zweierwetten sehr lukrativ. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass diese Form der Pferdewette bei jedem Buchmacher abgeschlossen werden kann. Wer Zweierwetten platzieren möchte, sollte die Starter genau kennen.

,

 

Die besten Pferdewettenanbieter Bonus  
100 % bis 100 €
100 % bis 100 €
100 % bis 100 €
 
 
over18_pferde Pferdewetten.net unterstützt den verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspiel. Falls Du Beratung zum Thema Spielsuchtprävention suchst, empfehlen wir Dir den Service der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Darüber hinaus weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Glücksspiel für Personen unter 18 Jahren gesetzlich verboten ist.